Yoga works

Yogaworks stärkt Körper und Geist für den Alltag.
Es hilft ausgeglichen, entspannt und fit zu bleiben um den Tag zu meistern. Elemente aus dem Hatha , Kundalini und Power Yoga fliessen in das praxisorientierte Training mit ein. Es enthält klassische yogische Atem- und Körperübungen, die sowohl dynamisch als auch entspannend sind.
Auf Rückenfreunlichkeit wird geachtet.
Eva Niethammer arbeitet als Sängerin und Schauspielerin und unterrichtet Gesang , Stimm-und Körpertrainingtraining. Seit vielen Jahren wird ihre Tätigkeit durch Yoga unterstützt.

 

Dienstag
                                                                             
  Kurs: Yoga Works          18:00 - 18:45 Uhr   
 
  Spezifikation:
 
  Leistungsstufe: AnfängerInnen und Fortgeschrittene
 
  Uhrzeit: 18:00 – 18:45 Uhr
 
  Studio: 11
 
  ATV Map:
  Google Maps:
  Hvv:
 
  Trainer: Eva
 
  Kinderbetreuung: Zu diesem Kurs leider nicht.
 
  Tipp:

Foto von Eva

Portrait-quadrat-Eva.jpg
 

Evas Trainingsphilosophie

Seit dem fünfzehnten Lebensjahr begleitet mich Yoga durch mein Leben.
Die vielseitigen Übungen haben mich immer wieder in Balance gebracht und mir Kraft für Beruf und Alltag gegeben.
Yoga kann unabhängig von Ort, Zeit und Hilfsmitteln(Geräten) trainiert werden.
In meinem Beruf als Sängerin und Schauspielerin ist dies besonders wichtig und sinnvoll.
Die dynamischen Übungen aus dem Kundalini-Yoga und die ruhigen Haltungen des Hartha-Yoga geben dem Körper Balance und halten ihn flexibel.
Atemübungen und Meditation machen Verstand und Kopf klar, konzentriert, heiter und gelassen.
Ja, es funktioniert! Yoga works!
Ich freue mich, meine Erfahrungen jetzt im ATV weitergeben zu können.

gez. Eva

 

Evas Qualifikation

-Staatlich anerkannte Sport-und Gymnastiklehrerin
(Zusatzfach Musik uns künstlerischer Tanz)
Bühnenausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel
-arbeitet als Künstlerin und Dozentin Im Bereich Gesang und Schauspiel
-Präsentationscoach für Körper und Stimme

Fort-und Weiterbildung:
Yoga, Pilates, Alexandertechnik, Wirbelsäulenvitalisierung nach Dorn/ Breuß